Clavichord Course

Clavichord-Kurs

mit Unterricht in

Harmonie- und Generalbasslehre

 2. bis 6. Januar 2020

im Westerwald

Ort:

Arche Noah Marienberge,

Albert-Schmidt-Weg 1,

57581 Katzwinkel-Elkhausen, Deutschland

Internet: www.marienberge.de

E-Mail:

Beginn:

Do., 02.01.2020, um 15.00 Uhr zum Kaffeetrinken

Ende:

                          Mo,06.01.2020, nach dem Mittagessen

Kursgebühr:

            300 EUR

(100 EUR bei Anmeldung, der Rest ist bis zum 15.12.2019 zu überweisen.)

Unterkunft

Einzelzimmer:          292 EUR

Doppelzimmer:        248 EUR

Alle Zimmer mit Dusche/WC

Anreise: 

                   mit der Bahn bis Bhf. Wissen/Sieg, Abholung möglich

Anmeldung:

Bis zum 11.11.2019

Bei Absagen nach dem 11.11.2019 fallen Stornierungsgebühren an.

Die Unterkunftskosten werden von den Teilnehmer/innen selbst bis Ende November direkt an das Haus überwiesen, der Abschluss einer Rücktrittsversicherung mit dem Haus ist möglich!

Nach diesem Datum werden nur Anmeldungen angenommen, wenn noch Zimmer im Haus verfügbar sind.

Der Clavichord-Kursrichtet sich an alle Tastenspieler/innen, die an Alter Musik interessiert sind. Lernende aller Niveaus sind willkommen, denn gerade der Austausch mit Spieler/innen in verschiedenen Lernstadien kann die eigene Entwicklung befruchten. Die Auswahl des Repertoires ist frei und richtet sich nach den jeweiligen Vorlieben der Teilnehmenden. Es wird empfohlen, mindestens ein Stück „mitzubringen“, das deutlich leichter ist, als das jeweils normalerweise gespielte Repertoire. Theorie und insbesondere Harmoniekenntnisse werden ebenfalls vermittelt, da diese sehr wichtig für eine historisch informierte Interpretation Alter Musik sind.

Es stehen mindestens zwei Clavichorde zur Verfügung, ein kleines, C/E-c’’ (kurze und gebrochene Oktave, gebunden), und ein großes, FF-a’’’, ungebunden. Teilnehmer/innen können bei vorheriger Ankündigung gerne weitere Clavichorde zum Kurs mitbringen!

Harmonie- und Generalbass-Unterricht: Es wird täglich mindestens eine Einheit zu Harmonielehre und Generalbass geben, entweder als Starthilfe für diejenigen, die das Spielen nach Ziffern gerne lernen möchten, oder als Unterstützung für diejenigen, die durch die Arbeit an den Stücken motiviert sind. Die im Kurs vermittelten fachlichen Kenntnisse sind geeignet, die Wahrnehmung Alter Musik bedeutend zu erweitern und zu vertiefen.

In einem gesonderten Raum steht ein Cembalo bzw. Spinett zur Verfügung und wird das gemeinsame Musizieren ermöglichen. Mehrere Gamben-Spieler/innen können zu gemeinsamen Kammermusik-Sessions angefragt werden, da parallel zu unserem Kurs ein Gambenconsort-Kurs im Haus stattfindet. Wer daran Interesse hat, möge bitte frühzeitig Bescheid geben (am besten bei Anmeldung), damit potenzielle Mitspieler/innen entsprechend organisiert werden können.

Für alle möglichen Fragen

(inkl. die meistgefragte: „Spiele ich gut genug dafür?“)

stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung!